BGV A3

Die Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen oder kurz BGV A3 wird nach der Vorschrift DGUV V3 vorgenommen und sieht eine Untersuchung von Maschinen die mit elektrischen oder elektrotechnischen Elementen ausgestattet sind. Wir führen die BGV A3 Prüfung kompetent und mit langjähriger Erfahrung durch.

Die Prüfung elektrischer Betriebsmittel nach BGV A3 - was wird geprüft?

Nach der DGUV V3 Vorschrift werden Werkzeugmaschinen, Erdbaumaschinen, Maschinen zur Metallverarbeitung, Pressen und vieles mehr geprüft. Auch Kranke, die zudem nach DGUV V52 geprüft werden, müssen untersucht werden. Im Rahmen der BGV A3 Prüfung werden ebenfalls kraftbetriebene Winden und Hub- oder Zuggeräte überprüft. Die Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen wie kraftbetätigte Türe, Toren und Fenster unterliegt auch der BGV A3 Prüfung. Hochziehbare Aufnahmemittel von Personen werden im Rahmen der Prüfung elektrischer Betriebsmittel ebenfalls getestet. Des Weiteren müssen sich Flurförderzeuge der Prüfung BGV A3 unterziehen. Wir führen die Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen sicher, schnell und unkompliziert durch.

Bei uns genießen Sie im Rahmen der Prüfung BGV A3 eine fachkundige telefonische Beratung und selbstverständlich auch vor Ort ein professionelles auftreten. Unser bewährtes BGV A3 Prüfkonzept wird auf Ihre individuellen Anforderungen abgestimmt. Dabei führen unsere freundlichen Mitarbeiter die BGV A3 Prüfung gewissenhaft durch. Hochwertige Prüfgeräte sorgen dafür, dass die Untersuchung ordnungsgemäß durchgeführt wird. Nach der Prüfung elektrischer Betriebsmittel erhalten Sie ein ausführliches Prüfprotokoll sowie eine Prüfplakette von uns. Wir informieren Sie gerne telefonisch oder persönlich über die Preise und Kosten der Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen.

Welche Kriterien werden bei der Prüfung nach DGUV V3 überprüft?

Zur DGUV V3 Prüfung, die vorher unter dem Begriff BGV A3 bekannt war, gehört die normgerechte Prüfung elektrischer Betriebsmittel und Anlagen in Ihrem Unternehmen. In diesem Zusammenhang überprüfen wir den ordnungsgemäßen Zustand dieser. Wird keine BGV A3 Prüfung inklusive Prüfprotokoll vorgenommen, handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit, die unter Umständen Konsequenzen für Ihren Versicherungsschutz haben kann.

Die festgelegten Bestimmungen und Durchführungsarten der BGV A3 Prüfung bestimmen, wie die Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen durchzuführen ist. Unsere kompetenten Mitarbeiter sind mit der DGUV V3 Vorschrift gut vertraut, besitzen eine langjährige Erfahrung bei der Durchführung dieser, verwenden hochwertige Prüfgeräte und informieren Sie über die Kosten und Preise der BGV A3 Prüfung.

Weitere Informationen über die BGV A3 Prüfung

Seit dem ersten Mai 2014 ersetzt die DGUV V3 die BGV A3 Prüfung. Die bisherige Nummerierung lautete BGV A3, die neue Nummerierung DGUV V3. Die Prüfung elektrischer Betriebsmittel ist erforderlich, weil so Unfälle vermieden und Gefahren reduziert werden können. Sie wurde eingeführt, weil die hohe Anzahl an Unfällen in den 60er und 70er Jahren Anlass dazu gab. Daher ist das Ziel der Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen, Unfälle zu minimieren. Dass die Prüfung durchgeführt wurde, dokumentieren wir mit einem Prüfprotokoll und einer Prüfplakette. Unsere modernen Prüfgeräte sorgen für Sicherheit.

Sie sind für die Durchführung der BGV A3 Prüfung verantwortlich, da die Prüfpflicht bei Ihnen als Unternehmer liegt. Sie haben die Möglichkeit, uns mit der Prüfung BGV A3 zu beauftragen. Dennoch verbleibt die Verantwortung in Ihrer Hand. Arbeitsschutzbehörden wie das Amt für Arbeitsschutz oder die Gewerbeaufsicht überzeugen sich regelmäßig davon, ob die Prüfung BGV A3 durchgeführt wurde. Auch die gesetzlichen Unfallversicherungen wie Unfallkassen oder Berufsgenossenschaften prüfen dies nach, da sie daran interessiert sind, die Folgekosten von Unfällen zu reduzieren. Informieren Sie sich bei uns über Kosten und Preise zur Prüfung BGV A3.

DIN VDE 0701-0702

Welche Normen gibt es für die Prüfung elektrischer Betriebsmittel?

Zur Durchführung der Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen sind verschiedenen Normen und Vorschriften bekannt. Zu den bekanntesten Normen gehört die DIN VDE 0701-0702. Sie beschreibt die technische Art der Prüfung BGV A3. Es gibt darüber hinaus auch andere Verordnungen wie die TRBS 1111 oder TRBS 1201, die die wichtigsten Kriterien der DGUV V3 Vorschrift aufzeigen. Die Prüffristen müssen so ausgelegt werden, dass Mängel, mit denen Sie gerechnet haben, frühzeitig feststellbar sind.

Unsere Mitarbeiter verfügen über fachliche Qualifikationen, die sie durch den Abschluss einer spezifischen Ausbildung erzielt haben, beispielsweise als Elektrogeselle, Elektromeister, Elektrotechniker oder Elektroingenieur, und verwenden moderne Prüfgeräte, die auf dem neuesten Stand der Technik sind. Informieren Sie sich bei uns in einem Beratungsgespräch über Kosten und Preise der Prüfung BGV A3 und lassen Sie sich auch über das Prüfprotokoll aufklären.

BGV A3

Welche Prüffristen müssen Unternehmer einhalten?

Die Fristen zur BGV A3 Prüfung werden mit einer Gefährdungsbeurteilung ermittelt. Die Empfehlung der technischen Regel für Betriebssicherheit lautet, die Prüfung elektrischer Betriebsmittel jedes halbe Jahr durchzuführen. Auf Baustellen sollte die Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen sogar alle drei Monate erfolgen. Befindet sich die Fehlerquote laut Prüfprotokoll unter zwei Prozent, ist es möglich, die Prüffrist in Büros auf zwei Jahre zu verlängern, während die Prüffrist in allen weiteren Betriebsstätten und auf Baustellen dann einmal jährlich erfolgen kann.

Wichtig ist, dass zur Ermittlung der Fehlerquote ausschließlich vergleichbare Betriebsmittel verwendet werden dürfen. Die Empfehlung zur Prüfung von elektrischen Anlagen liegt bei vier Jahren. In Räumen, Anlagen und Betriebsstätten besonderer Art, zum Beispiel in medizinisch genutzten Bereichen, in Nassräumen auf Baustellen oder in landwirtschaftlichen Unternehmen ist eine jährliche Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen empfehlenswert. Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch über Prüfung, Prüfgeräte, Kosten und Preise der BGV A3 Prüfung.

Elektroprüfung

Die Prüfung selber durchführen oder kompetenten Dienstleister beauftragen?

Bei vielen Unternehmern stellt sich die Frage, ob sie die DGUV Vorschrift 3 Prüfung selbstständig durch einen Betriebselektriker durchführen lassen sollen oder sie einen kompetenten Dienstleister wie uns dafür beauftragen sollen. Die langjährige Erfahrung zeigt auf, dass in den meisten Fällen versierte Dienstleister aufgrund ihrer Flexibilität und Kompetenz sowie im Rahmen der Kosten bessere Ergebnisse erzielen. Des Weiteren sind in fast allen Unternehmen nicht nur elektrische Betriebsmittel und Anlagen, sondern noch viele weitere Sicherheitsprüfungen erforderlich. Dazu gehören neben Kranen, Regalen, Tritten und Leitern auch Flurförderfahrzeuge und kraftbetätigte Tore.

Das Wissen zur Durchführung der BGV A3 Prüfung kann bei den eigenen Mitarbeitern in der Regel nicht ausreichend aufgebaut werden. Zudem erschweren die benötigten Prüfprotokolle sowie die erforderliche Integration in den Betriebsablauf die Durchführung der Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen in Ihrem Unternehmen. Wir haben uns auf diese Aufgaben spezialisiert und ersparen Ihnen Arbeit, Unsicherheit, Kosten und viel Zeit. Setzen Sie sich telefonisch, per E-Mail oder persönlich mit uns in Verbindung, damit wir Sie umfangreich beraten können.

Menü